46. Internationaler Jugendwettbewerb

Grafing, im April 2016

Siegerehrung in Grafing – Die Preisträgerinnen und Preisträger von „jugend creativ“ stehen fest

„Fantastische Helden und echte Vorbilder: Wer inspiriert dich?“ lautet das Motto des 46. Internationalen Jugendwettbewerbes „jugend creativ“. Die Raiffeisen-Volksbank Ebersberg in Grafing  hatte alle Schülerinnen und Schüler eingeladen, mit ihrem kreativen Beitrag dabei zu sein. Nun wurden die Siegerwerke prämiert.

Das sind die Gewinner.

Bis 2. Februar 2016 konnten Kinder und Jugendliche mit originellen Bildern, Kurzfilmen sowie Quizlösungen an einem der weltweit größten Jugendwettbewerbe teilnehmen. Sie waren aufgerufen, sich mit ihren Vorbildern und Idolen kreativ auseinanderzusetzen und ihre individuellen Favoriten zu gestalten. Welcher Held oder welche Tat im Zentrum des Gestaltens stand, konnten die Schüler nach persönlicher Neigung wählen: übernatürliche Kräfte, Mut und zupackendes Handeln im Alltag, Einsatz für Gerechtigkeit bis hin zu Antihelden.

Allein bei der Raiffeisen-Volksbank Ebersberg konnten heuer 900 künstlerische Einreichungen gezählt werden. „jugend creativ“ verzeichnet jährlich bis zu eine Million Wettbewerbsbeiträge in sieben teilnehmenden Ländern und zählt damit zu den größten Jugendwettbewerben weltweit. Neben Deutschland richten Genossenschaftsbanken in Finnland, Frankreich, Italien (Südtirol), Luxemburg, Österreich und der Schweiz den Wettbewerb aus und fördern damit die Kreativität und das gesellschaftliche Bewusstsein nachwachsender Generationen.

 

„Zu welchen Vorbildern und Helden junge Menschen heute aufschauen und was ihnen dabei wichtig ist, haben ihre kreativen Beiträge auf sehr anspruchsvolle Weise gezeigt. Sie haben uns einen Einblick gewährt in ihre Welt der Helden und in das Engagement, das sie antreibt“, würdigte der Vorstandsvorsitzende Wolfhard Binder die Leistung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Er betonte, dass sein herzlicher Dank all den engagierten Lehrkräften, Schulleitern und Jurymitgliedern gilt, die zum Erfolg des Wettbewerbes maßgeblich beigetragen haben.

Aus den 900 Bildeinreichungen wählten die Orts-Jurys die besten Arbeiten aus. Gestaltet wurde ein Blatt im DIN-A3-Format. Für die Schulklassen 1 bis 4 lautete die Aufgabenstellung „Jeder kann ein Held sein!“. „Helden in Fiktion und Realität“ hieß der Arbeitstitel für die Bildgestaltung der Klassen 5 bis 9.

Alle Siegerbeiträge der ersten drei Plätze dürfen nun eine Runde weiter und nehmen an der Landesjury in München teil. Die jeweils drei Erstplatzierten der neun Schulen werden zur Landessiegerehrung im Rahmen des Show-Events „hero“ im Dolce Munich in Unterschleißheim bei München eingeladen. Die Raiffeisen-Volksbank Ebersberg lobte zusätzlich noch wertwolle Preise für die Gewinner und Trostpreise für alle Teilnehmer aus.

 

Die drei Schulsieger aus neun Schulen im südlichen Landkreis Ebersberg sind:

Grundschule Egmating/Oberpframmern:

Dinger   Felicitas, Mehta Jenisha, Urch Marinus    

Grund- und Mittelschule Glonn:

Koch Veronika, Ott Alina, Wimmer Anna

Grundschule Steinhöring:

Funke Nele Leonie, Wagner Magdalena, Wichert Moritz

Grundschule Grafing:

Fuchs Laura, Hellinger  Veronika, Larisch Selina 

Comenius Schule Grafing:

Kainz Madga, Teske Pascal, Will Erik

Gymnasium Grafing:

Bialk Julia, Heilmann Veronika, Meißner Lea

Volksschule Frauenneuharting/Oberndorf                                

Demmel Pia, Kraus Tristan, Oehme Luis

Grund- und Mittelschule Ebersberg:

Ahammer Josefine, Kießling Marvin, Schäfer Lisa-Marie

Grund- und Mittelschule Aßling:

Hanslmayer Maria, Stacheter Emma, Wanninger Tatjana

 

 

Auf der Wettbewerbshomepage www.jugendcreativ.de finden Sie in der Bilddatenbank des Pressebereichs unter anderem das aktuelle Wettbewerbsmotiv und das „jugend creativ“-Logo zum Download sowie weitere Informationen zum Wettbewerb.